Banner

Jahresübersicht 2019

 

16. November
Breitensportlehrgang

 

09. November
PSK Ball

Unsere Reiternachwuchs beim PSK-Ball. Wir sind alle stolz auf euch!

PSK Ball

12. Oktober
Lebenshilfe-Reiten

lebenshilfe 2

Seit vielen Jahren ist es mittlerweile gelebte Tradition, dass die Lebenshilfe, Ortsgruppe Wangen-Isny beim Reit- und Fahrverein Wangen zu Gast ist. In diesem Jahre kamen 25 behinderte Menschen mit ihren ehrenamtlichen Betreuern und Gruppenleiterinnen  auf die Reitanlage zum geführten Reiten in die Halle in den Auwiesen.
Gestartet wurde mit einem gemütlichen Beisammensein im Reiterstüble. Bei Kaffee und Kuchen konnte die Gäste sehen, wie die Pferde eintrafen und für das Reiten gesattelt wurden. Sechs Pferde mit jeweils einem Führer und mehrere Helfer des Reit- und Fahrvereins standen bereit, damit die Gruppe der Lebenshilfe in den Genuss kam, das Glück der Erde auf den Rücken der Pferde zu erleben. Nicht immer ganz einfach war das auf- und absteigen. Aber mit vereinten Kräften saßen alle behinderten Menschen auf den Pferden und konnten die geführten Runden auf den Pferden drehen. Der eine oder andere hatte etwas Bedenken oder auch gewisse Ängste, sich auf das Pferd zu setzen. Aber im gemeinsamen tun und helfen, hatten alle viel Spaß. Ganz nach dem Motto der Lebenshilfe, „es ist normal, verschieden zu sein“, waren letztendlich alle mit Begeisterung dabei.
Für die behinderten Menschen, wie für die Pferdeführer, die teils zum ersten Mal dieses Freizeitangebot mitmachten, war es wiedermal eine sehr schöne Erfahrung. Die gute Atmosphäre in der Halle übertrug sich auf die Pferde, die allesamt einen großartigen Job machten. Dieses Jahr kamen auch die Betreuer und Betreuerinnen in den Genuss, selbst mal auf dem Pferd zu sitzen und ein Gefühl für das Reiten zu bekommen. Im Anschluss an die Reitstunde wurden die Pferdeführer und Besitzer von der Lebenshilfe zu einer Brotzeit ins Reiterstüble eingeladen.
Eine Jugendliche aus dem RFV Wangen formulierte den Nachmittag zusammenfassend so. „Das war eine ganz tolle Erfahrung. Ich bin völlig begeistert von den behinderten Menschen, von deren Mut, deren Freude und vor allem deren Dankbarkeit. Es hat super
Spaß gemacht, die behinderten Menschen auf dem Pferd zu erleben. Diese Freude hat sich auf mich und unser Pferd übertragen. Ich bin bestimmt das nächste Mal auch wieder dabei, wenn wir diese Freizeitaktion mit behinderten Menschen machen.“
Das ist gelebte Inklusion und alle konnten erfahren, wie zufrieden und glücklich so ein Miteinander macht.
 

5. Oktober
Vereinsturnier

Prfg. 1  Führzügel-WB
Abteilung 1
 

Prfg. 1  Führzügel-WB
Abteilung 2

Prfg. 1  Führzügel-WB
Abteilung 3

1. Robin Wörz auf Speedy
2. Falk Buchmüller auf Nicnac
3. Sarah Meyer auf Wirbel
3. Korbinian Prasser auf Ole
 

1. SaraLya Sun auf Speedy
2. Melina Gorek auf Pia
3. Mathilda Prasser auf Wirbel
4. Moritz Dentler auf Ole

1. Leni Reischmann auf Cento
2. Pia Dentler auf Wirbel
3. Katharina Köbach auf Speedy
4. Franziska Stelzer auf Napoleon

Prfg. 3  Reiter-WB Schritt-Trab-Galopp
Abteilung 1

Prfg. 3  Reiter-WB Schritt-Trab
Abteilung 2

Prfg. 3  Reiter-WB Schritt-Trab
Abteilung 3

1. Betty Loritz auf Rocky
2. Jessica Hartmann auf Sternchen
3. Lisa Bietsch auf Lisa
4. Leonie Herrmann auf Ole
4. Ana Piazzardi auf Pia
5. Moya Gruler auf Wirbel
 

1. Benedikt Buchmüller auf Tiger Lily
2. Ella Jentsch auf Purzel
3. Katharina Thanner auf Ole
4.Vanessa Albrecht auf Cento
 

1. Jule Weißhaar auf Pia
2. Noah Turra auf Purzel
3. Emma Sosset auf Shorty
4. Bianca Bietsch auf Penelope
5. Isabell Gorek auf Cento

Prfg. Nr. 4 Dressur-WB Kl. E

Prfg. Nr. 5 Dressur-WB Kl. A*

Prfg. 6 Dressur-WB Kl. A**

1. Marei Vötterl auf Camelot
2. Anna Klaric auf Conny
3. Ronja Wörz auf Sternchen
3. Ursula Jendrossek auf Rosi
4. Betty Loritz auf Rocky
5. Theresa Himstedt auf Tanu
 

1. Anke Loritz auf Sunshine
2. Cornelia Buchmüller auf Tiger Lily
3. Ursula Jendrossek auf Purzel
4. Silke Kulmus auf Camelot
4. Cornelia Buchmüller auf Nicnac
6. Vanessa Deiss auf Mignogn
 

1. Cornelia Buchmüller auf Tiger Lily
2. Cornelia Buchmüller auf Nicnac
3. Ursula Jendrossek auf Purzel
4. Silke Kulmus auf Camelot
5. Anke Loritz auf Sunshine
6. Vanessa Deiss auf Mignogn
 

Prfg. 7 Stangenlabyrinth
 

Prfg. 8 Stilspring-WB Kl. E

Prfg. 9/10 Springprüfung Kl. A* mit 2 Umläufen
 

1. Marei Vötterl auf Purzel
2. Pauline Jendrossek auf Sternchen
3. Betty Loritz auf Rocky
4. Moya Gruler auf Sternchen
5. Lina Sosset auf Conny
6. Alina Turra auf Conny
7. Louis Bock auf Denzel
8. Ana Piazzardi auf Cento
 

1. Valentin Stocker auf Poncho
1. Anke Loritz auf Piano
3. Anna Klaric auf Conny
4. Ronja Wörz auf Conny
5. Ronja Wörz auf Sternchen

1. Jasmin Michel auf Ludwig
2. Theresa Knill auf Denira
3. Kathi Stelzer auf Aris
4. Andrea Bietsch auf Fuego

Prfg. 12 Hindernis-Fahr-WB
 

 

 

1. Kathi Stelzer mit Napoleon
2. Klaus Bilgeri mit Denzel
3. Andrea Bietsch mit Penelope
4. Silke Kulmus mit Shorty
 

 

 

Emma Sosset mit Shorty

29. September
Vereinsausflug zur Hengstparade nach Marbach

 

Die Wangener Tunierreiter reiten Erfolgreich durch den Sommer

In der sonnigsten Zeit des Jahres ist der Terminkalender unserer Reiterinnen und Reiter immer sehr voll, denn da heißt es Aufsatteln und Turnierluft schnuppern. Unsere Reiterinnen und Reiter konnten viele Erfolge nach Wangen holen und so ihren Reitverein sehr gut präsentieren.

Annika Kalbrecht gewann mit ihrer Stute Cassandra in Bad Wurzach das L-Springen und konnte sogar in Hauerz das M* Springen für sich entscheiden. Ihr Vater, Manfred Kalbrecht ereichte in Baindt mit Linara den 2.Platz.
Selina Traut belgte im Bundesnachwuchschampionat in Warendorf den 2. Platz in der Vielseitigkeit.
Der 10.8./11.8. war ein sehr wichtiges Wochenende für unsere Reiterrinnen und Reiter, denn an diesem Wochenende war in Eberhardzell ein großes Turnier wo sich Ross und Reiter in der Dressur, im Springen und auch im Gelände beweisen mussten.
Silke Kulmus belegte in der E-Dressur den 1.Platz mit ihrem Wallach Gründleinshof Camelot und Deborah Wörz sicherte sich in dieser Kategorie mit ihrer Stute Milli den 5.Platz.
Im Mannschaftsreiterwettbewerb konnten die Wangener Mädels mit Helena und Theresa Himstedt, Anna Klaric und Ronja Wörz die Silbermedaille holen.
Im E- Gelände sicherte sich Helena Himstedt mit ihrem Wallach Mr.Harvey den Sieg bei den unter 18 jährigen und Ronja Wörtz platzierte sich an 4.Stelle. Im Geländereiterwettbewerb holte Valentin Stocker Gold. Im Springreiterwettbewerb erreichte Anna Klaric den 5.Platz.
In Eberhardzell fand auch das Finale der PSK Meisterschaften der Vielseitigkeitsreiter statt. Bei den Junioren gewann Helena Himstedt, Silber ging an Vanessa Deiss und Bronze an Theresa Himstedt, alle vom RFV Wangen.
Ende August waren in Baindt wieder viele Wangener am Start und konnten tolle Platzierungen nach Hause holen. Im Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp erreichte Betty Loritz den 3.Platz ihre Schwester Anke Loritz konnte in der A** Dressur den 5.Platz für sich entscheiden. In der E-Dressur wurde Ursula Jendrossek 6. Und Marei Vötterl 12. . Helena Himstedt überzeugte mit Ihrem Pony Harvey in der A-Dressur mit einem 2.Platz und in der A** Dressur mit einem 6.Platz und konnte daher Silber in der PSK Wertung Dressur Junioren für sich entscheiden. Valentin Stocker  konnte in Sigmaringen im Standard-Springwettbewerb auf Zeit den 4. Platz und im Stilspringwettbewerb den 2.Platz nach Wangen holen.
In Amtzell erreichte Selina Traut in der A-Dressur den 3.Platz und Anke Loritz in der E-Dressur ebenfalls den 3.Platz.
In Scheffau trat Katrin Stelzer mit ihren Pferden Napoleon und Aris bei einem ganz besonderen Tunier an. Es galt Motocross gegen Pferd und wieder zeigte sich wie sportlich unsere Reiter sein müssen. Mit Napoleon gewann sie im Kutsche fahren und belegte den 2.Platz in Pferd vs.Motocross, welches sie mit Aris gewann.
Aufgrund der guten Leistungen der Wagener Junioren dürfen 3 von ihnen mit nach Tübingen zu einem speziell geladenem Turnier.  Die Reiterinnen  und Reiter dürfen nicht über 14 Jahre sein und müssen einige Platzierungen vorweisen können.
Die ausgewählten sind die 13 jährige Helena Himstedt mit ihrem Wallach Harvey, die 11 jährige Ronja Wörz mit ihrer Stute Milli und der ebenfalls 11 jährige Valentin Stocker mit seinem Pony Poncho.
Wir gratulieren allen Reiterinnen und Reitern zu ihren tollen Erfolgen und wünschen unseren
3 Junioren viel Erfolg in Tübingen.

 

24. August
Außerordentliche Mitgliederversammlung

 

7./14./21./28. August
Ponyreiten

 

06.-07. Juli
Turnier

 

01./15./22./29. Juni
Arbeitseinsätze zur Turniervorbereitung

 

31. Mai
Jugendausflug zu “Pferd International München”

 

19. Mai
Fahrertag des RG Wohmbrechts auf unserer Reitanlage

 

27.-28. April
Lehrgang Vielseitigkeit/Springen mit Uwe Aldinger

 

6. April
Trainingstag der RG Wohmbrechts

Trainingstag auf unserer Reitanlage mit Dressur- und Springunterricht mit abendlichem gemeinsamen Hock ab 19:30 Uhr im Reiterstüble.

 

16. März
Jahreshauptversammlung

2019-03-16 vorstandsschaft   „Vorstand ist mit einem Dreigestirn neu aufgestellt“

Eine umfangreiche Tagesordnung galt es an der Jahreshauptversammlung  abzuarbeiten. Manfred Kalbrecht begann den Abend und berichtete über das vergangene Vereinsjahr. Im Mittelpunkt stand wie jedes Jahr das traditionelle Dressur- und Springturnier, das wieder sehr erfolgreich durchgeführt werden konnte. Über 600 Starts in verschiedenen Disziplinen. Von der Dressur, über die Vielseitigkeit bis zum M- Springen um den Großen Preis der Stadt Wangen.
Auf der Reitanlage laufen kontinuierlich Reitstunden und Lehrgänge, die nicht nur von Vereinsmitgliedern genutzt werden. Das interne Vereinsturnier im Herbst rundete das Programm ab. Besonders erwähnt hat Manfred Kalbrecht das Weihnachtreiten, wo vor allem die Jugend mit den Jugendtrainerinnen sehr aktiv war.

Anita Rimmele verlas ihren Bericht als Schriftführerin. Hier wurde erneut deutlich wie aktiv der Verein und seine Mitglieder sind.

Carolin Dentler, die das Amt der Kassiererin inne hat, konnte von einem soliden Plus in der Kasse berichten. Der Verein ist auf dem richtigen Weg. Kritisch wurde diskutiert, dass die Kosten an einem Turnier,  wie in Wangen hohe Kosten für den Verein bedeutet. Sie sprengen den Rahmen und das Turnier wäre ohne Sponsoren nicht denkbar. Die Vereine leisten enorm viel an Eigenleistung, die von immer mehr Regeln und Auflagen von außen konfrontiert werden. Die Vereine sind das Herz der Turniere, ohne sie würde der Pferdesport darunter leiden. Ein großer Dank ging an die Sponsoren. Von den Dachverbänden, der FN (Reiterliche Vereinigung) und der PSK Oberschwaben erhofft man sich zukünftig mehr Engagement die Vereine zu entlasten und nicht mit weiteren Vorgaben zu belasten.

Ein großer Eckpunkt in der Versammlung war die Satzungsänderung. Diese wurde einstimmig beschlossen und ermöglicht dem Verein bis zu drei Vorstände zu wählen. Es standen Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft und des Ausschusses an. Andrea Bietsch, Anita Rimmele und Manfred Kalbrecht wurden von der Versammlung mit großer Mehrheit zum Vorstand gewählt und bilden das gleichberechtigte Vorstandsteam. Zum neuen Kassier wurde Martina Himstedt gewählt und Debora Wörz übernimmt das Amt der Schriftführerin. In den Ausschuss wurden Erich und Julia Netzer, Silke Kulmus, Horst Frei, Marco Pudimat und Klaus Bilgeri gewählt. Somit ist der Verein mit einem runden Team wieder aktiv am Start und kann sich der Förderung und Umsetzung des Pferdesports widmen.

Einen ausführlichen Bericht bekam die Versammlung von der Jugend zu hören. Hier standen ebenfalls Neuwahlen an. Zum ersten Vorstand hat die Jugend Ursula Jendrossek und zum zweiten Vorstand Teresa Knill gewählt. Weitere zehn junge Reiterinnen und Reitern werden in der Zukunft im Vorstand akti vdie Jugendarbeit mitgestalten.

Ein weiterer Höhepunkt in der Versammlung war die Ernennung von Theobald Schneider zum Ehrenmitglied. In der Laudation von Klaus Bilgeri war zu hören, dass Theobald eigentlich schon immer zum Verein gehört und nicht mehr weg zu denken ist. Seine Verdienste für den Verein sind groß und manch Privates hat er hierfür stehen lassen. Ein Rosserer und Pferdeflüsterer durch und durch, ob als Fahrer oder Reiter, der bis heute keine Reitstunde der Senioren am Dienstagabend auslässt.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Umsiedlung der Reitanlage und dem Neubau der Reithalle. Andrea Bietsch berichtete vom Sachstand. Sie dankte Jürgen Kaiser, der mit seinem Fachwissen den Verein bei der Planung unterstützt und federführend agiert. In den letzten Wochen wurde ein Wertgutachten über die Anlage erstellt. Aktuell ist ein Architektenwettbewerb am Laufen, wofür der Verein seinen Bedarf einbringen konnte. Ende Juni soll es zu einer Entscheidung kommen. Dann geht die konkrete Planung der neuen Anlage auf dem neuen Gelände ins Detail. Für den Verein ist es zugleich eine große Chance und Möglichkeit, aber es ist auch eine große Herausforderung. Die Anlage muss nicht nur gebaut werden, sondern muss langfristig mit Leben erfüllt werden, das dem Konzept eines gemeinnützig tätigen Reitvereins gerecht werden muss.

Die Sitzung war geprägt von frischer Energie und viel Motivation die kommenden Aufgaben gemeinsam zu gestalten. Die neue Mannschaft um das Dreigestirn Bietsch, Rimmele und Kalbrecht hat viel vor und wird den Verein sicher in bester Manier weiter führen.

 

15. März
Jugend-Jahreshauptversammlung

6. März
Kässpätzle Essen

8.-9. Februar
Dressurlehrgang mit Lucia Burkhart

26.-27. Januar
Lehrgang mit Nicole Grimm

[RFV Wangen] [Termine/ Aktuelles] [Jahresübersicht] [2019] [2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [Galerie] [Der Verein] [Reitanlage] [Reitunterricht] [Turnier] [Sponsoren] [Turniererfolge] [Anfahrt] [Kontakt] [Links] [Impressum]